Radieschen-Kresse-Quark (low carb)

Radieschen-Kresse-Quark (low carb)

Radieschen-Kresse-Quark (low carb)

Rezept:

Zutaten:

  • 1 Bund Radieschen
  • 250 g Magerquark
  • 200 g Schmand oder Saure Sahne
  • Kresse nach Geschmack
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Magerquark mit dem Schmand bzw. der Saure Sahne glatt rühren. Je nach gewünschter Konsistenz kann auch gern noch etwas Mandelmilch hinzu gegeben werden. Die Radieschen raspeln und mit der Masser verrühren. Mit Salz, Pfeffer und ggf. Kresse abschmecken.

Nährwerte:

  • 5g Fett
  • 2g Kohlenhydrate
  • 4g Eiweiß

 

 

 

Hähnchenbrust mit Rote-Bete-Quark

Hähnchenbrust mit Rote-Bete-Quark

Rezept:

Zutaten für 4 Personen:

  • 4  Hähnchenfilets
  • 800g Karotten
  • 200g Magerquark
  • 2 EL Sesamsaat
  • 1  Knolle rote Bete (gegart)
  • Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Hähnchenfilets mit Salz und Pfeffer würzen und kurz von beiden Seiten anbraten. Bei 150 Grad (Umluft) weitere 10 Minuten im Ofen garen lassen. Die Karotten in dünne Scheiben schneiden und in einem Topf leicht anbraten. Ca. 100ml Gemüsebrühe hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und 10 Minuten köcheln lassen. Die Petersilie zerkleinern und zu den Karotten geben.  Nun würfeln Sie die Rote Beete und mischen sie unten den Quark. Den Sesam in einer beschichteten Pfanne (ohne Öl) anbraten und damit die Hähnchenfilets bestreuen. Zum Anrichten das Fleisch vierteln und den Rote-Beete-Quark mit auf den Teller fügen.

Nährwerte:

  • 10g Kohlenhydrate
  • 7g Fett
  • 43g Eiweiß
  • 310 kcal

 

Quark – Vollkornbrötchen

Quark-Volkorn-Brötchen

Quark – Vollkornbrötchen

Rezept:

Zutaten:

250 g Magerquark
250g  Dinkelmehl
1x Ei
1x Backpulver
1 TL Salz

Zubereitung:

Das Dinkelmehl mit dem Backpulver und dem Salz verrühren. Den Quark und das Ei glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Quarkmasse mit dem Mehl vermengen und daraus ungefähr 8 Brötchen formen. Gern können auch Extras, wie Sonnenblumenkerne oder Chi-Samen hinzu gegeben werden. Bei 180 Grad Umluft für ca. 20 Minuten backen.

 

Quark-Pfannkuchen (herzhaft)

Quark-Pfannkuchen

Quark-Pfannkuchen (herzhaft)

Rezept:

Zutaten:

100 g Dinkelmehl
250g  Magerquark
40 ml Mandelmilch (ungesüßt)
1x  Zwiebel
25 g Lachsschinken
150g Salatgurke
1x Ei
Nach Bedarf Salz, Pfeffer, Thymian

Zubereitung:

Das Mehl mit dem Ei und der Mandelmilch verrühren und mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken. Den Teig für 20 Minuten gehen lassen und dann den Quark unterheben. Nun die Zwiebel in einer Pfanne goldbraun anbraten und dem Teig hinzufügen. Als letzten Schritt zerkleinern Sie die Gurke und den Schinken und fügen es ebenfalls dem Teig zu. Nun wie gewohnt, die Quark-Pfannkuchen in der Pfanne braten.

Skyr zum Abnehmen

Eignet sich Skyr zum Abnehmen? Was ist Skyr? Wie sind die Nährwerte von Skyr? Dein Personal Trainer Hamburg zeigt dir, was dieses Lebensmittel in sich hat.

Was ist Skyr?

Skyr ist ein isländisches Milchprodukt und wird in Deutschland als Frischkäseerzeugnis deklariert. Sein Geschmack lässt sich mit dem von Quark vergleichen, wobei er säuerlicher als Quark schmeckt. Er zeichnet sich durch einen sehr geringen Fettanteil aus.

Nährwerte

Nährwerte g/100g
Fett 0,2 g
Eiweiß 10,7 g
Kohlenhydrate 3,1 g
Brennwert 57 kcal

Eignet sich Skyr zum Abnehmen?

Der niedrige Fettgehalt, gepaart mit dem hohen Proteinanteil sorgt für eine gute Sättigung. Fette und Proteine werden im Magen gespalten und je mehr von diesen Nährstoffen gegessen wird, desto länger verweilt die Nahrung im Magen. Dies sorgt zum einen für den längeren Sättigungseffekt und hat noch einen weiteren Vorteil: Mit dem Skyr verzehrte Kohlenhydrate können den Magen auch erst passieren, wenn die Proteine aufgespalten sind. Da die Kohlenhydrate überwiegend im Darm gespalten und resorbiert – also aufgenommen – werden, sorgen diese auch für einen niedrigeren Blutzuckerspiegel.

Fazit

Wem der saure Geschmack nichts ausmacht, der kann Skyr durchaus auch als Alternative zum Magerquark verwenden. Jedoch hat Skyr im Vergleich zu unserem Magerquark einen leicht niedrigeren Proteinanteil. Für die kulinarische Abwechslung ist dieser Nachteil jedoch durchaus zu verkraften.

Rezepte

Ich habe hier mal ein paar Rezepte ausprobiert und für Dich zusammengestellt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Skyr-Dip

Skyr-Dessert

Skyr-Brot mit Gemüse

Skyr-Proteinsalat

Skyr-Salat

Skyr Brötchen

Quark-Muffins (low carb)

Quark-Muffins (low carb)

Quark-Muffins (low carb)

Rezept:

Zutaten:

100g  Magerquark
2x Ei
50g Mandelmehl
1x  Schalotte
1/2  Paprikaschote
80 g geriebener Gouda
 Nach Geschmack Salz, Pfeffer, Paprika, Chili

Zubereitung:

Zuerst müssen Sie die Eier trennen. Danach den Quark, das Eigelb und das Mehl verrühren. Jetzt müssen Sie die Schalotte und die Paprika würfeln und mit 50g vom Gouda, den Quarkmasse hinzugeben. Die Masse je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chili abschmecken.Nun ist der Teig fertig und Sie können die Masse in die gefetteten Muffinförmchen geben. Mit dem restlichen Käse bestreuen und bei 180 Grad Umluft für ca. 20 Minuten backen.

 

Zitronen-Quark (herzhaft)

Zitronen-Quark

Rezept:

Zutaten:

250 g Magerquark
1/2  Zitrone Saft und Schale
 Nach Bedarf Schnittlauch, Lauch oder Petersilie
 etwas Mandelmilch
  Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Quark mit der Mandelmilch glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Schale einer halben Zitrone abreiben, den Saft auspressen und dem Quark hinzuführen. Je nach Geschmack, Schnittlauch, Petersilie oder Lauch hinzufügen.

Skyr-Dip

Skyr-Dip

Skyr-Dip

Rezept:

Zutaten für den Skyr-Dip:

500 g Skyr
4 Zehen Knoblauch
1 TL Milch
Gewürze  Salz, Pfeffer, getrocknete Tomaten oder frische Kräuter nach Wahl

Zubereitung:

Den Skyr zusammen mit der Milch glatt rühren. Je nach gewünschter Cremigkeit, kann auch mehr Milch verwendet werden. Die getrockneten Tomaten klein schneiden und hinzugeben. Die Creme mit Salz, Pfeffer abschmecken. Je nach Belieben, eignen sich auch weitere frische Kräuter für die Zubereitung.

Mehr Skyr-Rezepte

Skyr-Brot mit Gemüse

Skyr-Brot mit Gemüse

Rezept:

Zutaten:

Für den Teig:
200 g Skyr
400 g Dinkelmehl
1 Pck. Backpulver
2 Eier
3 EL Öl
1TL Salz
nach Geschmack Sesam, Walnüsse oder Sonnenblumenkerne
Für die Gemüsefüllung:
150 g Getrocknete Tomaten (eingelegt)
150 g Aubergine
150 g Zucchini
1 Zwiebel
nach Geschmack Knoblauch
nach Bedarf Salz, Pfeffer, Oregano, Chili

Zubereitung:

Den Skyr mit Öl, Backpulver, Eiern und Salz verquirlen und im Anschluss das Dinkelmehl hinzufügen. Die Masse zu einem glatten Teig kneten und ca. 15 Minuten ruhen lassen. Nun würfeln Sie das Gemüse und würzen die Masse nach Ihrem Geschmack mit Salz, Pfeffer, Knoblauch oder ggf. auch Oregano oder Chili. Den Teig entsprechend Ihrer Brotform ausrollen, die Füllung hinzugeben und nun entsprechend aufrollen und in die Form legen. Die Backzeit beträgt ca. 50 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze.

Mehr Skyr-Rezepte