Fettverbrennung um abzunehmen?

Fettverbrennung Abnehmen

Man hört es oft in den Medien und es gibt auch das berühmte Programm an Geräten im Fitnessstudio. Das Wort „Fettverbrennung“. Warum ist Fettverbrennung nicht das einzig wahre Mittel zum abnehmen?

Was ist Fettverbrennung

Mit der Fettverbrennung ist die Energiegewinnung bei körperlicher Aktivität aus den Fettreserven des Körpers gemeint. In der Fachsprache heißt das Fettoxidation oder Lipolyse.

Abnehmen

Viele verwechseln dabei die Fettoxidation mit dem Thema Abnehmen. Beim Abnehmen geht es darum, eine negative Energiebilanz zu erzielen. Die aufgenommene Nahrungsenergie muss kleiner als die tatsächlich verbrauchte Energie sein. Dann geht der Körper an seine Reserven.

Um dies zu erreichen kann man vieles machen. Zum Beispiel Kohlenhydrate verdammen und eine Low-Carb Diät machen. Auch eine fettreduzierte Diät bringt Sie zum Ziel, solange die Energiebilanz negativ ist. Deshalb sind auch viele Diskussionen um „die beste Ernährungsform zum Abnehmen“ meiner Meinung nach überflüssig. Hierbei sollten Sie lieber Wert auf Ihre Vorlieben legen und was Ihnen schmeckt.

Mythos Fettverbrennung um abzunehmen

Nach Meinung mancher Medien oder auch Trainer sollte man in einem möglichst niedrigen Pulsbereich trainieren, um die größte Fettverbrennung zu erreichen (und gleichzeitig am schnellsten abzunehmen). Bei Ausdauergeräten sind das oft 60% der geschätzten Maximalherzfrequenz.

Die Fettverbrennung ist in diesem Bereich tatsächlich am größten. Jedoch ist der gesamte Energieverbrauch pro Trainingseinheit wesentlich geringer.

Beispiel an meinem Stoffwechsel

An der oben dargestellten Grafik kann man meine aktuelle Fett- und Kohlenhydratverbrennung sehen. Diese Grafik stammt von meiner letzten Spiroergometrie (Leistungsdiagnostik).

Demnach ist mein Fettstoffwechsel am stärksten bei 124 Herzschlägen pro Minute ausgeprägt. Mit 438kcal Fett/Stunde schon ein netter Wert. Umgerechnet sind das aber nur 63 Gramm Fett/Stunde.
Das ist dann schon nicht mehr so viel, oder? 🙂
Vielleicht verstehen Sie jetzt, warum Sie noch nie abgenommen haben, obwohl Sie 3x pro Woche für 90 Minuten auf dem Crosstrainer oder Laufband in Ihrem Fettverbrennungsbereich trainiert haben.

Zurück zur negativen Energiebilanz und dem richtigen Abnehmen

Da es beim Abnehmen zum Glück nicht um das verbrannte Fett geht, sondern um die negative Energiebilanz, können Sie getrost den Fettstoffwechsel vergessen und in intensiveren Bereichen trainieren. Mit steigender Intensität verbraucht jeder Mensch auch mehr Energie. Egal ob diese nun aus Kohlenhydraten, Fetten oder den restlichen Energiesystemen geliefert wird. Je größer der Kalorienverbrauch, desto größer ist auch der Gewichtsverlust.

Wichtig bei Anfängern

Dennoch sollte die Grundlagenausdauer ausgeprägt sein, bevor Sie mit Intervallen trainieren. Die Grundlagenausdauer ist nichts anderes als ein gut trainierter Fettstoffwechsel. Wenn Sie als Anfänger mit Intervallen trainieren, riskieren Sie sich zu verletzen oder Ihr Immunsystem zu überfordern (Infektanfälligkeit).

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Training und freue mich über Kommentare und Fragen zum Thema.

Schreibe einen Kommentar